Da es in letzter Zeit etwas turblent war, haben wir uns unter widrigesten Umständen dazu entschlossen, uns eine Auszeit zu nehmen.

Also ab zum Corona-Test und mit drei Tagen Verspätung auf nach Sylt. 

Wir hatten unglaubliches Glück mit dem Wetter. Lediglich einen Tag hat Clärchen uns im Stich gelassen.

Der Wind sauste immer kräftig, aber die Sonne tat noch einmal unglaublich gut. Es gibt ja auch kein schleches Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. 

Unsere drei Damen zogen jedenfalls mit ihren abgestimmten Outfits die Blicke auf sich. 

Dayne, Izzy und Pippa haben unsere langen und einsamen Strandspaziergänge mindestens genauso genossen wie wir. 

Ich denke die Bilder sprechen für sich.